| Home | Shop | Video | Impressum | News - Redaktion | Neues Benutzerkonto anlegen
E-Mail   Passwort   
   
 Jetzt Online: 0 Mitglieder | 3 Gäste     
 
Thema Turnierbericht

Mittwoch, 29. Oktober 2008 3254 x gelesen  |  0 Kommentare
 
Keine Streicheleinheiten im Final: Ortiz Vincenz vs. Specchia Sascha 10:5!

Insgesamt 68 Teilnehmer (rund 20 weniger als letztes Jahr!) spielten am 2. BSCA Open Code 8 in Langenthal. Specchia, Jungo, Nydegger, Campagnolo, Ayas, Ortiz, Bruderer, Bodlovic, Hoffmann, Furrer, Bühler, Bora, Marendaz und wie sie alle heissen, waren wieder gekommen um sich an dem Turnier zu messen. Das Turnier startete nur mit 6 Tableaus; statt mit vorgesehenen 8.


Das Turnier war hoch datiert und voller spannenden Begegnungen. Für einige Favoriten war es kein Zuckerschlecken! So mussten auch einige den Weg vom Hoffnungslauf für die Qualifikation nehmen.

Es gab allerdings keine so grossen Überraschungen bei allen sechs Tableaus, da sich dieses Jahr 32 Teilnehmer für das Finale am Sonntag qualifizieren konnten.

Der Rest ist schnell erzählt. Im KO-Finale vom Sonntag gab es hin und da einige interessante Partien zu sehen: Jungo vs. Campagnolo 10:6 und Ayas vs. Bodlovic 10:9. Das war somit klar, dass einige sehr enttäuscht schnell nach Hause fahren mussten!

Eine vorzügliche Finalrunde erlebten wir ab dem Viertelfinal: Jungo vs. Ortiz 8:10, Nydegger vs. Ayas 7:10, Specchia vs. Bora 10:8 und ein sensationelles 10:4 für Brand René gegen Marendaz Eric! Im Nachhinein mussten wir Organisatoren, Daniele Buccoliero und Moreno Sammarco feststellen, dass eigentlich Brand René in Langenthal schon zwei Turniere in 14 Tagen gespielt hat und beide male sehr gute Leistung gezeigt hat! Ob es daran liegt, dass er früher in Langenthal in einem Club war? Wer weiss, wir werden es herausfinden! ;-)

Im Halbfinale sowie im Finale schenkten sich die Spieler überhaupt nichts! Sie setzten ihre Dominanz fort und die Resultate bestätigen die Leistung aller Spieler!

Wir gratulieren dem Sieger und hoffen, trotz weniger Anmeldungen, dass alle Teilnehmer Spass am Turnier hatten.

An dieser Stelle möchten wir Organisatoren den meisten Teilnehmer für das Erscheinen danken, so toll mitgemacht zu haben und würde uns sehr freuen Euch wieder in Langenthal begrüssen zu dürfen.


Persönlicher Eindruck von Daniele Buccoliero:

Ich spiele seit fast 20 Jahren Billard und seit über vier Jahren organisiere ich Codierte Turniere. Trotzdem hat man im Leben nie ausgelernt! Auch dieses Jahr habe ich neue Erfahrungen gesammelt! Leider sind meine Eindrücke nicht positiver Natur!

Wir hatten am Turnier sehr viele Top-Spieler. Leider fehlte die so genannte Mittelschicht! Dass viele schwache Spieler nicht wegen dem Preisgeld kommen würden, konnten wir uns schon ausdenken, aber dass sie nicht einmal wegen den Punkten ein Turnier spielen ist mir wie länger umso mehr ein Rätsel!

In den letzten Jahren haben viele Turnierorganisatoren so ihre Erfahrungen gemacht. Trotzdem gelingt es niemandem ein Rezept für volle Tableaus zu finden! Es werden immer wie weniger Spieler Lizenzen und Turnierpässe lösen! Die Anzahl der aktiven Spieler ist in meinen Augen erschreckend! Klar, die meisten geben die Schuld dem Verband! Ich nicht… für mich ist nicht nur das System an diesem Desaster schuld, sondern auch die arroganten eingebildeten Möchtegern Topspieler die sich wie wilde Ochsen an Turniere benehmen. Es sind sehr wenige: Aber das reicht um die Stimmung eines Anlasses zu beflecken! Kein Wunder, dass sich einige entscheiden ein Schönwetter Herbstwochenende mit Familie und Freunde zu geniessen anstatt mit solchen Taugenichts ewige Diskussionen zu führen. Im Nachhinein gibt dir jeder dieser diplomierten Poolspieler seinen Senf zu deiner Organisation! Obwohl sich jeder Durchführer viel mühe über die Planung, Verpflegung und Ablauf eines Turnier macht, können einige über das ganze hinweg sehen und, obwohl sie selbst nie was anständiges für den Billardsport geleistet haben, dich verurteilen! Wahrscheinlich bin ich der erste, der dieses Thema offiziell anspricht. Sicherlich werde ich in Zukunft darauf achten, mit wem ich mich über Organisation und Verlauf eines Turniers in ein Gespräch einlasse. Das nächst Code 8 dass wir durchführen werden, wird nicht komplett neu überdacht. Sondern nur den lokalen Gegebenheiten angepasst und leicht verändert. Was aber 100% sicher ist, ist dass ich wieder ein so grosses Turnier für diejenigen organisieren werde die gerne spass haben wollen an solche Anlässe.

Sportliche Grüsse aus Langenthal
Daniele „Buccy“ Buccoliero

Turnier - Telegramm

Datum:
Sonntag, 26. Oktober 2008
Ort:
Buccys, Billard Billow Langenthal
Disziplin:
9-Ball
Code:
Code 8 ( Siehe Code-Tabelle )
Anz. Teilnehmer:
68

1. Vincent Ortiz
2. Sascha Specchia
3. Murat Ayas, René Brand
5. Dimtri Jungo, Eric Marendaz, Anar Bora, Pascal Nydegger

- 32er Haupttableau BSCA Open Langenthal
- Gesamtrangliste BSCA Open Langenthal

 Resultate ab 1/4el Final
 Vincent Ortiz  Sascha Specchia 10 - 5
 
 Vincent Oritiz  Murat Ayas 10 - 7
 Sascha Specchia  René Brand 10 - 7
 
 Dimitri Jungo  Vincent Ortiz 8 - 10
 Pascal Nydegger  Murat Ayas 7 - 10
 Sascha Specchia  Anar Bora 10 - 8
 Eric Marendaz  René Brand 4 - 10



 

 News bewerten  bisher 0 mal

 News weiterverarbeiten

 Links zum Eintrag

 
Kommentare

Geschrieben von: Murat am: 29.10.2008 11:09:39

Möchte gern Topspieler

Hallo Buccy,
ich fühle mich angesprochen da ich Dir direkt ins Gesicht gesagt habe was ich von solchen Turnieren halte. Ich bin mir sicher, dass viele Spieler auch so denken aber es sich nicht getrauen zu sagen.
Auch ich spiele schon seit über 20 Jahren Aktiv Billard und auch ich habe etliche gute Turniere mitgeholfen auf die Beine zu stellen. Also bevor du ein Rundumschlag tätigst solltest du eigentlich die Meinungen der Spieler auch akzeptieren und nicht alle als wilde Ochsen bezeichnen.
Wenn ich so lese was du geschrieben hast könnte man meinen, dass du ein Wahnsinnig gutes Turnier auf die Beine gestellt hast. Jeder der ein Center hat wo wenig betrieb ist, kann so ein Turnier auf die Beine stellen, denn du hast ja gar kein Risiko. Zuerst mal 65 Franken Startgeld und das Preisgeld ist auch nicht garantiert, dann ziehst du noch die Gebühren für das Code 8 Tableau auch noch vom Startgeld ab. Na SUPER dann beklagst du dich das niemand kommt?
Ich gebe nicht nur Dir die Schuld, ich denke der Verband hat auch viel schuld dran, da sie ist das solche Turniere überhaupt bewilligt.
So jetzt glaube ich mal das ich mir sehr viele feinde gemacht habe aber wenn das nicht anders geht um den Billardsport weiter zu bringen dann soll es so sein.
Sportliche Grüsse
Murat Ayas



Geschrieben von: Blacky am: 29.10.2008 21:18:12

Ochsen

Hei Buccy
Deine persöhnliche Meinung finde ich sehr gut, realistisch und vor allem konstruktiv. Auf jeden Fall schliesse ich mich deiner Meinung an. Und wenn das nächste mal an einem deiner Turniere solche Langzeitnörgeler und alles Schlechtmacher wie Murat nicht teilnehmen, werde ich gerne daran teilnehmen. Am besten verweisst du schon auf der Turnierausschreibung: C8 garantiert ohne Murat und andere alles Schlechtmacher :-) Ich denke dann hast du locker 10 Mittelklasse Spieler mehr. Bis dann Blacky


Geschrieben von: nobody am: 30.10.2008 02:29:27



Hallo zusammen
Ich selber spiele noch nicht so lange aktiv Pool wie ihr beide. Was mich von Turnieren in letzter Zeit abhält, ist das ewige nörgeln in den Centern. Betritt man mal an einem Wochenende ein C7 oder C8. Schaut euch mal die Stimmung an, am liebsten würde man gleich wieder rausgehen. Klar ist es eine Einzelsportart, aber dies könnte anders aussehen als es heute ist. Oder liege ich da komplett daneben? Habe schon vielen Spielern gehört die lange aktiv Spielen das die Stimmung, früher besser war, obs stimmt, keine Ahnung.

Gruss Nobody


Geschrieben von: Murat am: 30.10.2008 09:42:48

zu Blacky

Hallo Blacky,
es zeigt schon wie ausgesprochen Mutig du bist das du dich nur als anonym solche sachen rauslassen kannst. Jedenfalls hat jeder das Recht seine Meinung dazu zu äussern.
Gruss
Murat


Geschrieben von: Murat am: 30.10.2008 09:48:10

wegen Ochsen

Ach ja noch was, es ist schon komisch das ein Buccy hier die Topspieler beleidigt und keiner von den Topspieler ist bereit hier seine Meinung kundzutun :-(
Das zeigt mir, dass die meisten Spieler wohl mit der ganzen sache einfach mal zufrieden ist.
Gruss
Murat


Geschrieben von: Ingrid am: 30.10.2008 10:03:36

Stimmung

Hallo Zusammen

Ja die Stimmung ist nicht mehr so toll an den Turnieren. Es wird viel genörgelt und gemotzt. Viele sind unzufrieden! Es gibt aber immer die Möglichkeit, dies zu ändern, aber da muss sich halt jeder selbst auch ein wenig an der Nase nehmen.
Es ist eine Katastrophe im Billard momentan, viele sind dieser Meinung, ich versteh dann halt auch nicht ganz, warum man nichts unternimmt?

Aber es sind auch immer die gleichen die etwas tun, oder die etwas eben nicht tun und nur nörgeln (damit mein ich aber nicht Murat)

En Guäte Start i dä so schööön Tag!

Ingrid


Geschrieben von: Bruno D'Alberto am: 30.10.2008 10:54:39

Kindergarten....

Ich muss wieder einmal mehr feststellen, dass die Schweizer Billard-Szene von viele Idioten umgeben ist.
Ich würde gerne an Turniere teilnehmen, aber genau diese Art und Weise kotz mich an!!!!!

Ich bin der gleichen Meinung wie Murat...er ist zwar ein emotionaler Spieler, aber wo er RECHT hat, hat er RECHT! Sehr viele CH-Spieler sind in meinen Augen Falsch..grosse Klappe, Eiversucht oder besser gesagt NEID!

Na ja, eigentlich geht mich ja die Sache nichts an, aber ein Code 8 Turnier mit 65 Spieler durchzufühern..hahaha! Ihr könnt ja gleich beim Verband anfragen ob man die Ranglistenpunkte gleich mit einem Einzahlungschein erwerben kann.

na ja.. so ist es halt...benimmt euch weiter so...ihr wisst schon was ihr tut....Kindergarten!!!

Jedenfalls Hut ab, an die die gezeigt haben, dass man auch in der Schweiz eindrückliche Turniere durchfuhren kann.


Geschrieben von: Jürgen Mass am: 30.10.2008 11:41:57

stimmung

ich bin zwar kein top spieler und war auch nicht an dem betreffenden turnier, aber^ich habe auch schon c7 turniere veranstaltet und war im nachhinein eigentlich zufrieden, klar stört auch mich manche nörgelei am turnier, jeder hat emotionen, auch ich, aber ich respektiere jede meinung auch die von murat, schön wäre wenn sich wirklich mehr spieler über den ablauf äussern würden, wenn die kritik konstruktiv ist kann man ja nur dazu lernen.
meiner meinung nach laufen die ganzen turniere viel zu steril ab, alles muss ruhig sein keiner traut sich was sagen das führt doch genau dahin wo wir jetzt sind, billard soll doch freude machen, mit stimmung, mit musik, gemeinsam diskutieren. zuschauer sollen ja auch kommen und die wollen sich doch auch amüsieren.


Geschrieben von: Hamdi Teknik am: 30.10.2008 11:42:08

Easy Peasy :-)

hey jungs, immer schön locker bleiben.
keine ahnung was an diesem weekend passiert ist, aber es scheint, das es spass gemacht hat...(ironisch).

mein tipp:
wechselt die typen in eurem verband aus, und ich meine alle!!!
macht einen neuanfang, neues system!

und tschüss...


Geschrieben von: SCHELLI am: 30.10.2008 12:22:36

TABLAEU!!!

also hallo zusammen,Ich bin der Meinung, Hut ab vor jedem der Turniere organiesiert, ansonsten würde das Billard glaub ich aussterben. Na klar jeder hat so seine Meinung zum System, was zur zeit gespielt wird. Ich versteh Buccy, ich versteh auch dich Murat, aber die andere seite ist die, wenn man ein 128 feld ausschreibt also ein code 8, und dann nur ca 68 spieler kommen ( mit doppelmeldung wohl gemerkt) dann sit das doch völlig logisch das das preisgeld daunter leidet, wenn man die SCHEISS!!!!! code 8 Gebühr, von keine ahnung 800 chf, vom preisgeld abziehen muss.!!! Ich glaube daran liegt es, keiner will doch aus seiner eigenen tasche dazulegen, oder würdet ihr das wollen als Veranstalter???????? Also bei uns in Germanien ist es so das jeder club der ein Turnier egal wie gross und wenn dort 100000 spieler kämen, austrägt muss er keine Tablaeugebühren zahlen, ich glaube das problem liegt einzig und allein darin, das der Verband auf kosten oder schultern der Spieler so viel privit machen will, wie nur möglich. keine ahnung ob ich damit falsch liege oder nicht, aber ich meine das mal loszuwerden. Und ich hätte da noch viel mehr zu erzählen aber dafür reicht meine Mittagspause nicht, Also denkt mal darüber nach und man sieht sich demnächst, tschüss der Schelli


Geschrieben von: Gianni am: 30.10.2008 19:33:52

Stimmung

Hallo Zusammen

Es ist traurig, dass solche Äusserungen geschrieben werden.
Es entsteht den Eindruck, dass Top- Spieler an die momentanen Schlamassen bei den Turnieren Schuld sind.

Wird alles gut, wenn Murat und vielleicht ein paar andere Top-Spieler aus der Turnierszene wegbefördert werden? Sind wir sicher?

Meiner Meinung nach, tragen die Top-Spieler am wenigsten Schuld an die heutigen Situationen.

Ich glaube, dass ich meine Bedenken über dieses Code 8-Turnier in einer anständigen und konstruktiven Art am Ende des Turniers bei den Veranstalter Buccoliero und Sammarco deponiert habe. Meine Kritik oder Anregung, hat mit Nörgeln nichts zu tun und auch nicht mit meinem Abschneiden am Turnier, sondern war sachlich und mit Fakten, man könnte vielleicht das nächste Jahr etwas verbessern.

Statt den schwarzen Peter hin und her zu schieben, versuchen wir zu verstehen warum das Turnier von Langenthal so wenig Spieler angesprochen hat, und warum die momentane Miss-Stimmung bei den Turniere besteht.

Dass Topspieler und auch die „Mittelfeld“-Spieler sich beklagt haben, kann ich gut nachvollziehen. Viele Dinge stimmten nicht. Vieles war nicht transparent genug:
-Turnierinfos
-Qualifikationsmodus
-Setzliste
-Doppelstart (2 Spieler haben sich 2 x eingeschrieben, 1 Spieler sogar 3 x !!!!!)
-usw.

Einen Code 8 Turnier müsste ein Ereignis sein, ein Fest, ein Mal im Jahr etwas Besonderes, es sollte gute Werbung für den Billardsport und den Center sein. So ist es aber nicht, jedes Wochenende finden solche Turniere (Code 7) statt, mit dem einzigen Ziel, Spieler in teilweise leere Billard-Center zu locken.
Die Center streiten sich um Termine für die Durchführung zu bekommen und der Verband kassiert die Bewilligungsgebühren.
Dieses Mal ist aber nicht der Verband Schuld (die Gebühren wurden gesenkt, statt wie bis jetzt, Fr. 1'200.- für einen Code 8 zu kassieren, verlangt der Verband neu
Fr. 400 Fr. + Fr. 5 pro Spieler. In diesem Fall, 400 + 340 (68 x 5) = Total Fr. 740.--, somit Fr. 460.-- weniger Bewilligungskosten, als vor einem Jahr.

Die einzigen, welche nicht profitieren, sind die Spieler.

Lassen wir die Fakten sprechen, vielleicht finden wir die Gründe:

- Zu wenig Infos und Werbung über das Turnier: habe mich sofort nach dem Erschienen des Plakats angemeldet, auch ohne genaue Infos weil ich letztes Jahr auch schon mitgespielt habe. Weil auf dem Plakat keine Zeiten angegeben wurden, musste ich eine e-mail senden und fragen. Habe auch eine Antwort bekommen.
- Kosten: Nicht Jeder kann oder will so viel zahlen.
- Startgeld: Fr. 65.- + Reise, bei Qualifikation, nochmals die Anreise am Sonntag und möglicherweise kein Preisgeld. (16 Spieler gingen leer aus)
- Modus: Donnerstags-Tableau = 15 Spieler = 5 Qualifizierte
- Freitags-Tableau = 16 Spieler = 6 Qualifizierte
Samstags 4 Tableaux = 37 Spieler = 21 Qualifizierte

Eigentlich waren nicht 37 Spieler, sondern 34, da drei Spieler sich wieder eingeschrieben haben.

Geht das? Doppel- bzw. 3.Fache Resultate? Man muss nur bezahlen?

- Doppel KO = finde ich gut

- Wechselbreak = finde ich auch gut.

Einfaches KO am Sonntag = finde ich schlecht. Da genügend Tische vorhanden waren, hätte man durchaus mit Doppel KO auf 7 Siege spielen können. Vielleicht ist dies auch ein Grund, dass viele Spieler nicht gekommen sind.
Qualifizieren heisst 2 x Fahrkosten und eventuell kein Preisgeld.
Keine Setzliste, Sonderauslösung!.

Tische = einige Leute haben sich beschwert, dass die Tische nicht gerade sind, und dass zwischen den Tischen wenig Platz hat. Muss ehrlicherweise sagen, am Freitag sind die Banden ein wenig gespickt, am Sonntag waren sie in Ordnung.

Und jetzt lassen wir die Zahlen sprechen:

Einnahmen Startgelder 68 Spieler à CHF 65.-- = CHF 4'420.—

Preisgelder: 700.-- 1. Platz
450.-- 2. Platz
500.-- 3. Platz (2 x 250.--)
600.-- 5. Platz (4 x 150.--)
560.-- 9. Platz (8 x 70.--)

Total 2'810.--

Codegebühren 740.-- (Grundgebühr 400.-- + 68 x 5.--)


Total Ausgaben CHF 3'550.—

Auf dem Plakat steht: „Gesamtes Startgeld abzüglich Turniergebühren wird
ausbezahlt“

Irgendwie geht die Rechnung nicht auf. Wo bleibt der Überschuss von CHF 870.-?

Die Damen haben auch das Startgeld von CHF 65.--bezahlen müssen. Gab es vielleicht bei den Junioren/Schüler Vergünstigung? CHF 870.-- Vergünstigung?


Klar, ich habe nur die Informationen benützt, die ich erfahren habe.

Nächstes Jahr? Ich sage nur, nächstes Jahr, im Fall dass dieses Turnier wieder stattfindet, werde ich alle Informationen in voraus verlangen und genau abwägen, ob es sich für mich eine Teilnahme lohnt oder nicht.

Und mein Schlusstipp:

Nimm nicht alles persönlich und verstehe es nicht als Vorwurf. Die Kommunikation zwischen Spieler und Veranstalter ist sehr wichtig für beide Parteien. Nur so kann etwas verbessert werden.

Gruss

Gianni



Geschrieben von: Kurt Salvisberg am: 30.10.2008 21:32:15

Sport oder Kohle???

Hallo "Sportsfreunde"
ich war einmal sehr motiviert gewesen, irgendwo unter den ersten 10 der Senioren zu spielen, und war alles schön und gut, bis ich gemerkt habe, dass man mehr oder weniger Punkte für die Ränge erkaufen muss. (hat für mich nichts mit Sport zu tun, daher habe ich mich betr. QT`s distanziert).
Preisgeld zu tief usw. was heisst das, spielt Ihr Billard
um Kohle zu verdienen, wo ist die Freude zum Sport geblieben? Leute, ich habe mein Billard Video Portal geboren, um den Billardsport zu fördern und bezahle das aus meiner Tasche, habe auch kein Problem damit. Ich finde es nur schade, das sich einige Leute um solche Probleme steiten wie Preisgelder usw.
Ich bezahle Fr.65.00 Startgeld, spiele zwei Partien und das war es, und was solls?
Ich hab mal gelernt: "mitmachen ist wichtiger als gewinnen".
Mein Motto: play Pool Billard and be happy.

sportliche Grüsse Küre


Geschrieben von: Danäbe ghoue am: 30.10.2008 23:16:51

Qualität und Stimmung

Es fängt leider bei den Notizzettelchen des Kellners an wo die Partien handgekritzelt vor der Partie selbst gemacht werden müssen und dazu das Tableau nicht vom Organisator betreut und wird einfach den Spielern überlassen. Geht mal beispielsweise nach Biel bei Bucher & Co. und schaut mal hin wie die es machen. Die hinteren Tische dort gehören auch bei mir nicht zu den geliebten wenn man danach wieder vorne spielen darf, dafür ist die Organistation und der Turnierablaufs eine gute Sache. Es gibt noch andere Beispiele, zwar sehr teurer aber dafür mit einer Stimmung im Saal die einem als Billardspieler, im positiven Sinne, unter die Haut geht.


Geschrieben von: Buccy am: 31.10.2008 01:20:15

Hosen runter!!

Lieber Gianni, das geht mir fast unter der Gürtellinie! Gut getroffen! ABER: Kleiner Excell-Formel-Fehler! Habe die Rangliste nochmals kontrolliert: Das war keine 3-fach Anmeldung, sondern da müsste Salvisberg Kurt stehen. Sorry Küre! Zweites ABER: zu deinem errechneten 870.-- Überschuss; unsere Clubmitglieder zahlen beim Code 8 kein Startgeld! Da können sie sich auch viermal einschreiben. Es zählt nur das erste Resultat! Konntest Du ja nicht wissen... Dazu kommt noch die Werbespesen. Ja, Werbung ist teuer! Falls Du dich jetzt fragst: Welche Werbung denn? Dann schau mal oben rechts! Das Buccy Billards Logo ist da bei den Hauptsponsoren platziert, damit ich bei allen Newsletter von Pascal dabei bin und auch immer auf jeder Seite dieser Homepage vertreten bin! Und dies nur damit ich die Tableaus füllen kann. Diese Werbung ist auch in den sogenannten "Turniergebühren" inbegriffen. Von irgendwass muss ja das auch finanziert werden. Wusstes Du ja auch nicht. So, wenn ich jetzt neu rechne: bin ich immer noch bei einem Minus von ca. 400.--! Einverstanden?

Eigentlich wollte ich mit meiner Provokation bewirken, dass sich einige über Ihre Aussagen gedanken machen. In der Richtung Billardsport in der Schweiz. Es ist an der Zeit, dass sich was verändert! Viele sind unzufrieden und wissen bald nicht mehr über was sie klagen sollen. Ich frage mich nur: Wieso gibt es kein Mike Messey Open mehr? oder was ist mit Weltklasse Billard in Pratteln? Gibt es noch das 3 Königsturnier in Winterthur noch? War da nicht noch was mit dem GP in Biel? Kings Tour im Cue Club 311 wurde auch abgestellt! Wieso, und was für Eignung mit der Sektion Pool hat es beim Rettungsversuch beim Bielercup gegeben? Das sind ganz klare anzeichen, dass viele Turniere keine Erfolgsgarantie haben. Egal was für Infos, Preisgelder, Spielmodus usw. angegeben werden!

Wir hatten uns wirklich sehr gefreut, wieder ein Code 8 durchzuführen. Die kleinen Änderungen gegenüber das erste Code 8 waren nicht gut und es sind Fehler, die sicherlich nicht mehr passieren werden, entstanden! Was mich persönlich nicht gefallen hat: ist die Art und Weise wie Kritik angebracht wurde. Eine Konstruktive Kritik ist immer Gut, aber Anschuldigungen und Vorwürfe sind keine Gesprächsbasis für mich. Im April und Oktober 09 werde ich wieder Code 8 ausschreiben. Diesmal mit ganz klaren Angaben von Anfang an. Ob das mehr Teilnehmer anzieht, sehen wir dann. Sicherlich werde ich weder Murat noch sonst jemanden Geld aus meiner eigenen Tasche auszahlen, denn ein Turnier soll wie ein Geschäft abgewickelt werden. Angebot auf Nachfrage! je höher die Nachrage um so leichter ist das Angebot zu machen; um so niedriger die Nachfrage um so besser musst du das Angebot machen! Leider ist es für uns nicht möglich mehrere Hunderte von Franken zu investieren! Man kann es sowieso nicht allen Recht machen! Egal wo man schraubt, es gibt immer etwas schlechtes, wenn man lange genug sucht!!

Denke, dass es bei einigen böses Blut gegeben hat. Recht so! Zu mindest habe ich Einige zum Nachdenken gebracht. Hoffentlich folgen nach Reden auch Taten!!

In diesem Sinne: allne weiterhin guet stoss!

Grüsse aus Langentahl


Geschrieben von: Bicki am: 31.10.2008 04:56:50

war nicht dabei... liest aber mit!

Sali zäme :)

Ich bin eindeutig der Ansicht, dass die Verteilung des Preisgeldes ein wichtiger Faktor für die Teilnehmerzahl darstellt. Bei 68 Teilnehmern CHF 870
einzubehalten, ist m.E. unverhältnismässig. Wir im BCNL haben sogar noch sponsoring-Beiträge von Sporttoto Luzern vollständig an die Spieler

weitergegeben und teilweise das Preisgeld aus eigener Tasche aufgerundet.... eine flache Verteilung des Zasters gibt auch weniger guten Spielern die

Möglichkeit, Ihre Spesen etwas im Zaum zu halten.... und ist für das breite Publikum sicher attraktiver. Die Kosten für eine Poolsaison sind enorm!!

Selbst Topspieler legen da meistens drauf.... turniermässig meine ich. Einzelsportarten sind teuer. Die Liebe zum Spiel ist sicher bei den meisten

vorhanden. Die Freude an den Turnieren ist aber eine andere. Man geht in seinen Club, um Billard zu spielen aus reiner Freude. An Turnieren herrscht

Wettkampstimmung! Freude und Spass liegen hier im Erfolg und nicht an der blossen Teilnahme. Je besser ein Spieler wird, desto ambitionierter. Und wenn

viel Zeit, Aufwand und eigene Mittel ins Training gesteckt wurde, ist es nachvollziehbar, dass der Wunsch sich verstärkt, diese Auslagen wieder

einzuspielen. bekanntermassen wächst der schnöde Mammon nicht auf den Bäumen....

Ich bin der Meinung, dass wenn das Finaltableau an einem anderen Tag als die Quali stattfindet, sprich Sonntag; dann sollte jeder Teilnehmer zumindest

das Startgeld zurückerhalten. Es darf nicht sein, dass jemand extra am Sonntag nochmals hinfährt, einmal spielt und dann ohne Entschädigung abziehen

muss. sorry, aber das macht niemandem Spass! Schliesslich muss man sich ja den Sonntag fürs Turnier frei halten und kann andere soziale Aktivitäten nur

mit entsprechender Unsicherheit planen. Das deshalb die Stimmung unter erfolgshunrigen Einzelsportlern nicht selten etwas gereizt ist, scheint

nachvollziehbar. Zumal viele Aufeinandertreffen in der Vergangeheit bereits ihre eigene Geschichte schrieben... Hier liegt es an jedem von uns, unser

Handeln stets selbstkritisch zu überprüfen und an uns zu arbeiten....

Das mit den Turniergebühren ist ein leidiges Thema... Der Verband braucht Geld und seit Jahren holt er einen beträchtlichen Teil über die Bew.Gebühren

rein. Ich habe schon mehrfach betont, dass es doch rein theoretisch so sein sollte, dass der Verband den Turnierorganisator dafür belohnen sollte, dass

sie ein Turnier durchführen und somit den Sport insgesamt fördern und vermarkten. Der modus operandi geniesst aber Gewohnheitsrecht und ist wegen der

periodischen Budgetplanung fast nicht mehr wegzudenken. Woher kämen denn die Mittel für die unmittelbar nächste Saison? Sponsoring wäre hier die

Antwort! genau bei diesem Punkt mache ich dem Verband den Hauptvorwurf!! Hier lief in den letzten Jahren nichts bis viel zu wenig... A propos

Sponsoring....@Buccy: Sponsoring ist a fond perdu und nicht wieder über die Startgelder zurückzuholen....und wenn Dein Club seine Mitglieder gratis am

Turnier teilnehmen lässt, sollte deren Startgeld aus der Clubkasse in die Turnierkasse übertragen werden..., das wäre dann ein wahres Sponsoring des Clubs and seine Mitglieder und müsste entsprechend im Club budgetiert werden............ Der Verband sollte sich Gedanken darüber

machen, ob er weiterhin knapp die Hälfte der Sektionserträge dafür einsetzt, die Elite an die EM und WM zu schicken. Das ist unverhältnismässig und

stellt wiederum ein Verteilung von unten nach oben dar!!! Hier wäre eine massvolle Eigenbeteiligung die Antwort...

Gute Rahmenbedingungen sind wichtig für das Wohlbefinden eines Spielers. Gute Tische machen Freude, schlechte nicht! Und wir spielen doch aus

Freude...:) Einen Wettkampf zu organisieren und Startgelder zu verlangen, bringt die Pflicht mit sich, in das Material zu investieren, respektive zur Verfügung zu stellen. Dass genügend Platz zwischen den Tischen sein muss, damit grosse Spieler in jeder Position uneingeschränkt vorschwingen können, um den Stoss auszuführen, finde ich eine Grundvoraussetzung! Sprüche wie: "Ist ja für alle gleich..." sind unangebracht. sich an solche Bedingungen anpassen zu müssen, ist des Billards unwürdig! Leider wird in wirtschaftlich harten Zeiten der Kohle den Vorrang gegeben...

International wird oft von weltweitem Poolbillard-Boom gesprochen... warum spüren wir in der Schweiz nichts davon???

Liebe Grüsse an alle :)


Geschrieben von: Pascal Nydegger am: 31.10.2008 10:17:39

Vom Sponsoring etc...

Hallo Buccy, ich habe mich bisher enthalten aus Respekt gegenüber Turnierveranstalter, und weil ich weiss was man alles Leisten muss um auch nur ein kleines Turnier auf die Beine zu stellen. Nachdem du nun deine zweite Stellungsnahme auf Swissbillard eingestellt hast, und auch zur Kritik aufforderst mit deinen Kommentaren, möchte ich doch auch mal was sagen.

Erstens bin ich total Dankbar für die Sponsorings welche an mich entrichtet werden, denn ohne dies könnte ich meine Arbeit nicht verrichten, denn es ist teilweise ein 50% Job, den Swissbillard mit sich zieht. Aber ich finde es nicht ok dass solche Sponsorengelder in dieser direkten Art von einem Turnier abgezogen werden. Das war auch nie ein Bestandteil einer Abmachung. Ich dachte dass kommt aus deinem Sack, oder aus der Clubkasse weil du mich unterstützen möchtest. So hast du es auf jedenfall kommuniziert. Und nicht so wie du es hier in deinem zweiten Statement darstellst. Da verzichte ich in Zukunft lieber auf auf deine finanzielle Unterstützung und mache trotzdem Werbung für deine Turniere. Wir werden dass nächstes Jahr besprechen.

Im zweiten finde ich es auch nicht OK wenn du deine Clubmitglieder auf unsere Kosten gratis Spielen lässt. Ich finde dazu Bickers Meinung genau die richtige und dies vom ersten bis zum letzten Buchstaben. @Buccy, wenn du schon deine eigenen Clubmitglieder gratis Teilnehmen lässt, dann aber bitte nicht auf unsere Kosten, sondern auf Kosten eures Clubs. Dass muss doch von euch entrichtet werden. Und für die Jugend kann man ja 50% Startgeld machen.

Buccy, ich schätze deine Arbeit sehr. Ich bin und komme auch immer gerne an jedes grössere Turnier, ich reklamiere auch nicht wenn das Preisgeld mal nicht so toll ist, und gebe mein Bestes am Tisch.

Und da ich ja meistens im Clinch bin zwischen Turnierveranstalter und Spieler möchte ich nun mal noch ein bisschen Initiative für die Veranstalter ergreifen.

Ich finde, viele Veranstalter wie Buccy reissen sich die Hände aus um so Turniere zu veranstalten. Über Ausschreibung, Anmeldungen, Tableau-Organisation, Tische-Herrichten bis Hin zu Bericht schreiben und vielen kleine Organisatorischen Details.

Diese Arbeit wird einfach unterschätzt und auch viel zu wenig von offizieller Seite unterstützt. Und genau diese Arbeit wird meist für die Spieler und den Sport verrichtet. Klar gibt es Fehler, ist normal, aber ich glaube dass einige Spieler den Respekt nicht aufbringen können vor den Veranstaltern weil für Sie das Geld und das Gewinnen zu sehr im Vordergrund steht.

Ich möchte einfach damit sagen dass die Veranstalter meist viel unsichtbare Arbeit in gutem Sinne verrichten und es ein minimum ist, dass wenn man Kritik äussert, diese Anständig rüber bringen kann. Denn sonst verstehe ich sehr gut dass wir als Ochsen bezeichnet werden. Ich habe mich nämlich auch schon so benommen und musste mich im nachhinein hinterfragen, als ich wieder runtergekommen bin, ob jetzt dass wirklich in dieser Art gerechtfertigt war, und dass war es bestimmt nicht.


Stimmung

Ja, die Stimmung ist sehr mies in letzter Zeit an den Turnieren. Allgemeine Unzufriedenheit macht sich breit. Dass ist nun das Ergebniss von Jahrelangem Rückgang im Schweizer Billard. Es sind noch ein paar Einzelkämpfer unterwegs und die Turniere sterben auch immer mehr aus. Code 7 Turniere haben meist noch zwischen 30-40 Spieler. Code 8 schaffen es noch auf max. 90 Teilnehmer. Es ist traurig, und man könnte meinen, dass die Führungs-Leute unseres Sports, die das Registrieren müssten, es gar nicht merken oder es sie einen Dreck schert. Ich weiss es nicht. Was ich aber weiss, ist das es keine Art und Weise ist, noch denen Leuten Steinen in den Weg zu legen die schon lange mithelfen was gutes für unseren Sport zu tun.

Aber ehrlich gesagt, es ist schon seit 20 Jahren so. Solange spiele ich Billard. Und es ist meistens so abgelaufen in unserem Sport. Misswirtschaft, kein Geld, unzufriedene Veranstalter und damit auch unzufriedene Spieler. Zum Schluss bleibt nur ein Appell. Wenn wir nicht immer nur voneinander Fordern würden, sondern anstandslos miteinander Arbeiten würden, einander unter die Arme greifen würden, dann würde es schon in kurzer Zeit besser werden. Ich habe aber längst gesehen dass man dass von vielen dieser Führungsleute nie im Leben erwarten dürfen. Da kommt immer wieder irgend ein Schlag ins Gesicht. Wieso auch immer, dass wissen wohl nur sie selber. Ich für meinen Teil, werde in Kürze auch meine Konsequenzen aus diesem Jahrelangen Dilemma ziehen.

Liebe Grüsse, Pascal Nydegger


Geschrieben von: Murat am: 31.10.2008 10:18:03

Frechheit

Hallo Buccy, jetzt langsam versteh ich auch warum du auf dem Turnierplackat so wenig Infos reingeschrieben hast. Dann kann man Dir nicht den Vorwurf machen das aufeinmal die Clubmitglieder gratis mitspielen dürfen und dieses Geld beim Preisgeld auch fehlt und das vom Preisgeld auch noch die Sponsoring vom Swissbillard mitfinanziert wird finde ich die grösste Frechheit das ein Turnierveranstalter machen kann, zieh doch noch das Toilettenpapier und Büromaterial auch noch ab, dann können wir ende Turnier anstelle Preisgeld einen Einzahlungsschein erhalten. Ich sage nur ein FRECHHEIT und noch was ich vordere Dich hiermit auf dich bei den Topspielern zu entschuldigen!!!!
Sportliche Grüsse an alle anderen
Murat Ayas


Geschrieben von: Turnierveranstalter am: 31.10.2008 17:12:26

Keine code 7 und code 8 gebühren

Ich habe auch schon turniere veranstaltet.was für ein enormer aufwand.zeit planung energie oranisation.werbung,alles freiwillig.dazugelegt aus eigener tasche.dann die turniergebühren dem verband abgegeben.dann kommt noch ne rechnung nach dem turnier.5 fr pro teilnehmer.jetzt ist schluss.ich binn mit leib und seele poolspieler.es ist meine grösste leidenschaft.aber wenn ich sehe dass eine randsportart welche sich am entwickeln ist, welche hilfe braucht...sehe ich zu mit einem tränendem auge und sage respektvoll und mit allem verbliebenem anstand.danke lieber verband für die tolle arbeit in den letzten 3 jahren.danke dass ihr euch den arsch aufgerissen habt und den spielern und turnierveranstaltern es so leicht gemacht habt geld aus der tasche zu ziehen.danke lieber verband das ihr solch tolle jugendförderung betrieben habt.danke lieber verband das zu 70% eurer einnahmen EM und WM der immer gleichen spieler finanziert wird.danke lieber verband für die tolle arbeit. ich kann nur an alle turnierorganisatoren apelliern.hört auf die turniere zu codiern.lasst es.organisiert wie bisher turniere was ihr gut gemacht habt und schenkt dem verband einfach keine beachtung.ich werde das in zukunft auch machen.es sind gespräche mit sponsoren am laufen.preisgeld garantiert.werde natürlich startgeld beziehen.werde mich aber hüten dem verband in irgend einer art und weise geld zu bezahlen.natürlich sind die lizenzierten spieler dann nicht teilnahme berechtigt.und dafür entschuldige ich mich im voraus schon bei den spielern.es wird für den sieger eine summe zwischen 1000 und 2000 fr geben.ausbezahlt wird bis zum 17 rang.und es sind mehrere turniere dessen art geplant.ja liebe elite spieler es tut mir leid.ich werde euch auch nicht auf eigene verantwortung spielen lassen können.also liebe billardfreunde.freut euch auf die turniere...


Geschrieben von: ändu am: 01.11.2008 08:18:59

Nicht Codierte Turniere

Salü zäme, i bi voll der meinig vo Turnierveranstalter. Es git im moment keni 200 lizenzierti spieler i der schwiz und der verband verdient nume a de code tableaus. die mache sich lebe ebe ou recht liecht. anstatt sponsore sueche chame jo eifach die spieler us ne. denn mir zahle schlussendlich code tableaus. also wenn es me vo euch git wie der turnierverastalter denn söttet dir das ou mache. denn ihr bechömet sicher e 128 tableau voll wenn ihr nume z.b. 40 franke startgeld bezieht und dafür es geils turnier organisiert und kenne über de verband cha läschtere :-)
grüessli an alli billardspieler


Geschrieben von: schelli am: 01.11.2008 13:16:38

anonymität

Hallo ihr anonymen, wenn ihr schon etwas schreibt, dann sagt auch gefälligst eure namen und versteckt euch nicht hinter welchen Decknamen.!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Gruss der Schelli,


Geschrieben von: Andreas Ammann am: 03.11.2008 08:16:58

Geldgeile "Topspieler"

Hallo! Habe kein Problem damit meinen Namen voll auszuschreiben. Also, ihr sogenannten Topspieler! Wir mittelprächtigen oder gar schwachen Spieler sollen euch bezahlen, genau so sieht es aus. Kommen wir nicht, reicht es nicht mehr für euch alle um Geld mitzunehmen. Recht so! In der CH sollt ihr spielen um Punkte für die Rangliste zu sammeln und euch allenfalls für die Nati zu empfehlen. Seit ihr gut genug, könnt ihr euer Geld immer noch an den wirklich grossen Turnieren verdienen. Eurotour etc. Da bezahlen Sponsoren und andere Topspieler euer Salär und nicht wir, die wir noch immer aus Leidenschaft Billard spielen. Alles klar?!



Geschrieben von: Bruno D'Alberto am: 03.11.2008 10:01:41

Hey Ammann!!!

Wieder Kindergarten....

Du solltst kein Billard spielen wenn du die Angelegenheit aus dieser Sicht betrachtest. Du hast ja keine Ahnung von was du sprichst. Weisst du was Basis bedeutet? Also halte dich lieber raus.



Geschrieben von: Murat Ayas am: 03.11.2008 15:35:32

Turnierauskunft

Hallo Zäme,
wollte mal fragen wie das ist ob ein Turnierveranstalter verpflichtet ist Auskunft über sein Turnier zu geben? z.b. wieviel sich schon angemeldet haben oder ob die Clubmitglieder gratis spielen dürfen? usw.. würde mich einfach mal interressieren.
Sportliche Grüsse
Murat
ps. andreas du hast keine Ahnung wieviel es kostet in der ganzen Schweiz rumzureisen um ein Turnier zu spielen. Da ist der eine oder der ander sicher mal froh wieder was reinzuspielen. Also bevor du so was rauslässt bitte überlegen dann schreiben :-)


Geschrieben von: Andreas am: 04.11.2008 10:03:53

Geldgeile Topspieler

Hallo! Ihr wisst doch gar nichts über mich und urteilt gleich, das ich keine Ahnung habe! Also, auch ich bin mehr als 10 Jahre in der ganzen Schweiz rumgereist um QTs, QT Open und so weiter zu spielen und habe dafür sehr viel Geld (Reisespesen, Startgelder und Übernachtungen) gezahlt. Ich weiss genau wovon ich schreibe und rede. Murat! Du hast doch in Linz gespielt! Warum denn? Aus freude am Billard? Ha Ha! Geld, das wars, oder? Ich spiele auch in Österreich. Ich spiele da aus Freude am Billard und weil ich die Spesen in der Schweiz nicht mehr bezahlen wollte und konnte. Meine Reisewege in Vorarlberg und ab und zu zu einem GP sind viel geringer. Dasselbe gilt für die Startgelder. Seit froh, wenn die Billardhallen Betreiber überhaupt noch Turniere organisieren und euch dafür auch noch Geld geben (Für die Besten des Turniers).Es ist bestimmt nicht lustig für ein Turnier zu arbeiten und dann noch zusammengeschissen zu werden von einigen Teilnehmern. Wenn was nicht perfekt ist, hat keiner was dagegen, wenn das gesagt wird, damit man dies ein anderes Mal verbessern kann. Aber bitte, mit Anstand und konstruktiv. Sicherlich keine Verpflichtungen für Auskünfte etc.


Geschrieben von: Murat am: 04.11.2008 11:25:46

Topspieler sind nicht Geldgeil sonder wollen Ihre kosten tief halten

Hallo Andreas,
das kann schon sein das du 10 Jahre lang rumgereist bist und Geld ausgegeben hast für dein Hobby, wärst du denn nicht auch mal froh gewesen, dass du was wieder reinspielst oder hast du Geld nicht nötig um zu leben?
Die Aussage von Dir wegen Geldgeilen Topspieler finde ich einfach nur blöd, natürlich muss ein Hobby nicht gewinnbringend sein auch bei mir nicht, denn wenn ich Dir sagen würde wie viel mich dieses Jahr die Turniere gekostet haben würde es dich verwundern (.z.b. 2 x 1 Woche Türkische Meisterschaften in der Türkei, 2 Wochen Europameisterschaften, 1 Woche Weltmeisterschaften, EuroTour usw..) aber wenn man so viel investiert an Zeit (tägliches Training von 3-4 Stunden nach der Arbeit versteht sich) und Konstanz dann will man auch mal was zurück bekommen. Warum spielst du denn jetzt in Österreich und nicht mehr in der Schweiz, war es Dir einfach zu teuer hier?
Zu den Auskünften will ich Dir was sagen, wie würde es Dir gefallen 200 km oder mehr zu fahren in ein Turnier ohne zu wissen wie viel Spieler da überhaupt mitmachen. Kann ja sein das nur 8-10 Leute mitmachen und dann? Super oder? Jedenfalls habe ich schon von Spielern gehört ,dass man sogar am Telefon angepöbelt wurde weil man gefragt hat wie viel Spieler sich schon angemeldet haben, finde ich so auch nicht in Ordnung.
Sportliche Grüsse
Murat



Geschrieben von: Pesche am: 04.11.2008 13:06:33

Wolt ihr Geld? Dann geht Arbeiten...


Natürlich ist es toll, wenn das Hobby ab und zu etwas für die Spesen zurückgibt. Klar, wer würde da schon Nein sagen. Aber noch reklamieren, (wenn schon Jemand bereit ist ein Turnier durchzuführen) dass zu wenig oder nicht ganz alles ausbezahlt wurde, finde ich ne Frechheit. Ich hätte mich nicht dafür. Dies ist Charaktersache. Und dies kann leider in dem Alter nicht mehr verbessert werden.

Und wenn ich ein Turnier organisiere, und auf der Ausschreibung steht, dass das "gesamte eingenommene Startgeld ausbezahlt wird" gibt es jedem einen Dreck an, ob meine Klubmitglieder gratis spielen oder die Jugend vergünstigt ist. Jeder darf vorher anrufen und sich erkundigen wiviel es gibt. Alles andere ist Klubintern. Und sollte einer nur wegen dem Geld kommen, dann bitte, lass es sein und komme gar nicht. Wir brauchen dich nicht.

In diesem Sinne "guet Stoss"


Geschrieben von: ahmet am: 07.11.2008 13:37:04

zu pesche

na pesche, wen du beshisse wirsch und no seisch isch jo guet denn isch das dies problem man. typisch pesche halt :-)
jedefalls wot ig im turnier wenn i scho geld zahle nit no beschisse werde ou wenn ig keni chance ha öppis gwinne.
salutti


Geschrieben von: Gael am: 07.11.2008 15:11:39

LOL

Diese Kommentars lassen mich zulächeln und die Situation wird nicht besser werden.

Mindestens interessiert das die Spieler. Pascal solltest du eine Label schaffen. Du wirst die Anzahl von den clicks 3x mehr.


Geschrieben von: peter hof am: 20.11.2008 21:19:52

i lach mi chrum

komisch dass immer die gliche jommere!
sorry Muri oder Gianni hättet ihr au gmotzt wenn dr sTurnier gwunne hättet? klar gits a jedem Turnier öppis zbemängle will me nid jedem cha entspreche,bi au ständig am motze aber eher wege mir selber will i schlecht gspielt han unds denn uff die andere schieb, aber i beruhig mi wieder und gang de trotzdem wieder dert ane. Also au wenns nid perfekt isch chamr kritik abringe immene normale kurze Satz und nid innere Herr der Ringe längi.... spiele spiele spiel das isch alles was zählt, wenn dr wänd Geld verdiene gönnt uff Amerika (sorry für dert längt au euers Talent nid)


Geschrieben von: Andreas Ammann am: 24.11.2008 11:19:01

Bravo Peter

Bravo Peter!
Genau so kurz wie du es Beschrieben hast kann man das ganze "Problem" abhandeln.
Geld verdienen! Ja, an eurem Arbeitsort und der heisst nun mal bei euch auch nicht Billardtisch.


Geschrieben von: Murat am: 25.11.2008 10:04:35

Immer noch nicht kappiert um was es geht Ihr zwei

Hallo Peter und Andi,
ihr habt es immer noch nicht ganz begriffen um was es hier eigentlich geht wie? Ihr findet also gut wenn ein Club Ihre Clubmitglieder Gratis spielen lässt ohne die anderen Turnierteilnehmer davon zu Informieren? Ihr findet es gut, dass das Logo im Swissbillard also Sponsoringgeld vom Turnier abgezogen wird? Ihr findet es auch gut das ein möchtegern Turnierorganisator die Topspieler als Ochsen bezeichnet? Wenn das so ist habt Ihr immer noch nicht begriffen um was es geht. Wir können das auch mal ganz in ruh in einem Turnier besprechen wenn Ihr das wollt. Kommt einfach auf mich zu :-)
Gruss
Murat


Geschrieben von: Andreas am: 25.11.2008 12:13:41

Wer! Wer hat es noch immer nicht kapiert?!

Ich sage es dir nun ein letztes Mal und auf eine ganz andere Art. Wir Billardspieler können froh sein, das es noch Billardcenter gibt, die überhaupt Turniere organisieren für uns Motzer, die immer alles besser wissen wollen. Mir persönlich wäre es schon längst vergangen, wenn ich mir Arbeit aufhalse, an der ich nichts verdiene, im Gegenteil, wenn ich den Arbeitsaufwand auch verrechnen würde, zahle ich so oder so drauf.
Alles klar?
Wenn ich dich mal sehen sollte, komme ich gerne auf dich zu. Gruss Andy


Geschrieben von: PETER HOF am: 26.11.2008 02:12:37

es goht nur ums SPIEL

WENN I MÜESST LUEGE DASS I GNUEG tEILNEHMER HAN ZUM dr CODE CHÖNNE ZBHALTE WÜRD I AU ADERI GRATIS SPIELE LOH. HA EIFACH SGFÜHL DASS DR SPORT SELBER NÜM DE STEELEWERT HETT ,WO ER VERDIENT HÄTT. KLAR GOHT DAS NID MIT OCHSE ODER ANDERI WÖRTER GSEHN I AU SO, ABER ES WIRD NUR BESSER FÜR ALLI SITE WENN DR SPORT SELBER WIEDER SWICHTIGSCHTE WIRD.....


Kommentar abgeben

Um einen Kommentar abzugeben ist eine
Anmeldung zwingend. Ein Kommentar kann auch "unter Angabe eines Nicknamens" abgegeben werden.

 
 
PLAKATE UND ANZEIGEN

 
 
  Web Design von WebPublishing by P.Nydegger, Studen