Freitag, 08. Januar 4:33  |  1809 x gelesen  |  3 Kommentare
 
Schweizer Marco Tschudi mischt Deutschland auf
 

Am Wochenende des 20.Dezembers 2009 fanden in Iserlohn zum ersten mal die Christmas-Open statt. Neben einem Grossteil der Deutschen Elite - Ortmann, Reimering, Ottermann, Staab, Lüttich, Jentsch, Kaplan, Belka, Baier uvm. haben sich auch ein paar Schweizer ins Feld gemischt: Samuel Arji, Mustapha Trabelsi, Pascal Nydegger, Marco Tschudi und Dimitri Jungo.


Während für Trabelsi, Arji und Nydegger das Aus bereits in den Vorrunden besiegelt wurde, qualifizierten sich Jungo und Tschudi für Sonntag und somit für die letzten 32 Spieler.


Genau dieser Sonntag sollte dann zur Gala von Marco Tschudi werden. Mit deutlichen Resultaten schwingte er sich ins Finale und stand dort niemand geringerem als "the machine" Oliver Ortmann gegenüber!

Zum vollständigen Bericht von Pool-Stage geht es hier:
www.pool-stage.de oder
www.pool-stage.de/index.php/turniere/2009/pbc-plato-christmas-open.html
 

 
 
Kommentare

keine Kommentare