| Home | Shop | Video | Impressum | News - Redaktion | Neues Benutzerkonto anlegen
E-Mail   Passwort   
   
 Jetzt Online: 0 Mitglieder | 7 Gäste     
 
Thema Turnierbericht

Dienstag, 29. März 2011 2352 x gelesen  |  0 Kommentare
 

Turnierbericht von Rico Guerriero

Am vergangenen Wochenende führte der Billard Club Flying Balls Innerschwyz (BC F.B.I.) in seinen privaten Clubräumlichkeiten ein Turnier der Extra-Klasse durch. Dank der Unterstützung diverser lokalen Sponsoren konnte ein Preisgeld von Fr. 3000.- ausgeschrieben werden. Nahezu die gesamte Schweizer Poolbillard-Elite fühlte sich angesprochen, was ein Top-Event garantierte!

Mit 49 Spieler/innen war das Turnier bis auf einen Platz ausgebucht. Selbstverständlich ließen sich auch die Spieler des Organisators die Möglichkeit nicht nehmen, sich mit den besten zu messen. 8 Spieler des BC F.B.I. schrieben sich ein und mit Novo Sarafimoski und Mihaly  Botzheim schafften gar zwei den Einzug in das Finaltableau!

 

 Billard Club F.B.I. Ibach Schwyz
Der Organisator BC F.B.I. Der Club entstand aus einer seit 10 Jahren in Morschach beheimateten Spielgemeinschaft. Vor einem Jahr musste sich der Verein auf die Suche nach einem neuen Domizil machen und fand in Ibach, an der Gewerbestrasse 14, neue Clubräumlichkeiten. Mit viel Eigeninitiative richteten die Mitglieder ein schönes Lokal mit vier Pool- und einem Snookertisch ein. Gleichzeitig entschlossen sich die Clubverantwortlichen, dem Schweizerischen Billardverband Sektion Pool beizutreten. Aus gegebenem Anlass entschloss sich der Verein, am 19./20. März 2011 ein Eröffnungsturnier durchzuführen.

Die Qualifikation wurde in 6er- und 7er-Gruppen gespielt, jeder gegen jeden. Hier setzten sich mehrheitlich die Favoriten durch, eine Überraschung war Murat Ayas, der in der Vorrunde hängenblieb. Jeweils die erste 2 pro Gruppe qualifizierten sich für das 16er-Finaltableau, welches am Sonntag um 16 00 Uhr gestartet wurde.

Im KO Lauf traf dann die Crème de la Crème der Schweiz aufeinander. Mehrere Schweizermeister, ein Junioren-Weltmeister, Herren Vize- und Europameister sowie der jüngste Eurotour-Sieger machten den Turniersieg unter sich aus.

Als einzige Dame qualifizierte sich Kunz Claudia für das Finaltableau, womit sie bereits die Prämie von Fr. 100.- für die beste Dame für sich gesichert hatte. Doch damit gab sie sich nicht zufrieden. Mit sehr starkem Spiel schaffte sie den Einzug in das Viertelfinal wo sie auf die Schweizer Nr. 1 Dimitri Jungo traf. Dieser musste all sein Können abrufen und im letzten Spiel gar ein wenig das Glück beanspruchen, um gegen Kunz Claudia mit 7:6 zu reüssieren. Chapeau Claudia!

In den Halbfinals trafen dann die vier Top-Gesetzten aufeinander. Dimitri Jungo gewann gegen Regli Ronald aus Zürich mit gewohnt starkem Spiel 9:5. Regli Ronald fand keinen Rhythmus  und musste sich mit dem 3. Rang zufrieden geben.

Den zweiten Halbfinal bestritten Tschudi Marco (Ehemals 1. Deutsche Bundesliga mit BC Sindelfingen) und Nydegger Pascal. Nydegger verpasste den Start und lag schnell mit 0:6 hinten. Unnachgiebig konnte er sich wieder bis auf 7:8 herankämpfen, ehe Tschudi seinen letzten Break zum 9:7-Sieg nutzte und Nydegger auf den dritten Platz verwies.

 

 <a href='portraits.asp?prt=87' target='_blank' style='text-decoration:underline; color:#660000'>Dimitri Jungo</a> und <a href='portraits.asp?prt=80' target='_blank' style='text-decoration:underline; color:#660000'>Marco Tschudi</a> FBI Billard Turnier 2011 in Ibach Schweiz
Alte Hasen und gute Freunde. Dimitri Jungo und Marco Tschudi. Beides ehemalige Medaillengewinner an Europameisterschaften und der Eurotour. Marco Tschudi spielte längere Zeit 1. Deutsche Bundesliga und nahm in den vergangene Jahren an vielen grossen Pool-Turnieren auf der ganzen Welt teil.

Im Final standen sich zwei Spieler gegenüber, die sich bestens kennen. Bereits in den Kategorien Schüler und Junioren, welche sie gemeinsam durchliefen, machten sie jeweils den Schweizermeister unter sich aus!

In der best-of-13 angesetzten Schlusspartie zog Jungo zügig auf 6:3 davon, konnte jedoch im folgenden Spiel seine Chance zum Sieg nicht nutzen. Tschudi kämpfte sich zurück und gewann das Turnier hauchdünn mit 7:6. Gratulation.

Abschließend möchten wir uns bei allen Spieler/innen für Eure Teilnahme und Euer Fairplay bedanken.

Ein weiteres, großes Dankeschön an alle Sponsoren und Helfer, ohne die ein solcher Anlass nicht durchzuführen wäre.

Sponsoren:

Deck Josef Plattenbeläge, Axensteinstr. 5, 6443 Morschach
P`s, Restaurant und Musikbar, Gersau
carprofit.ch,  Neuwagen zu Tiefstpreisen
SmartRepair, R. Beeler, Lackreperaturen
Erdbau GMBH, Meinrad Abegg, 6416 Steinerberg
Druckerei Triner AG

 

 News bewerten  bisher 1 mal

 News weiterverarbeiten

 Links zum Eintrag

 
Kommentare

keine Kommentare

Kommentar abgeben

Um einen Kommentar abzugeben ist eine
Anmeldung zwingend. Ein Kommentar kann auch "unter Angabe eines Nicknamens" abgegeben werden.

 
 
PLAKATE UND ANZEIGEN

 
 
  Web Design von WebPublishing by P.Nydegger, Studen