Montag, 27. November 2006  |  2407 x gelesen  |  0 Kommentare
 
Snookerprofi Matthew Couch gewinnt in Zofingen
 
Quelle: Sektion Snooker Schweiz, www.snooker.ch

Matthew Couch gewinnt äusserst knapp die 4. Auflage des Swiss Open. Der spätere Sieger konnte einen 3:1-Rückstand aufgrund einen spielerischen Einbruchs seines Gegners, Dave Harold, in einen 4:3-Endstand zu seinen Gunsten umwandeln. Das Finale war dennoch nicht wirklich hochklassig und das 78er-Break von Harold stellte bereits den Höhepunkt dar. Couch versprach, nächstes Jahr wiederzukommen, um seinen Titel zu verteidigen. Wir dürfen gespannt sein, ob ihm das gelingen wird.

Unter den besten 32 des Turniers finden sich u.a. Tom Zimmermann (4-facher Schweizermeister), Marco Harzenmoser, Mohanraj Sivasubramaniam, Manuel Zweifel, Jonni Fulcher, Mitch Poissonnet, Falk Hollenwäger, Mark Weibel (ehemaliger Jugendcoach), Christoph Waldburger und Martin Hasler.


Turnier Telegramm

Ort: Billardcenter im Funken, Zofingen
Datum: 09. - 12. November 2006

1. Matthew Couch (england)
2. Dave Harold (england)
3. Adam Davies (england)
3. Stuart Bingham (england)
5. Ricky Walden (england)
5. Nigel Bond (england)
5. Jonathan Fulcher (schweiz)
5. Ken Doherty (irland)


 Resultate ab dem 1/4 Final
 Matthew Couch (ENG)  Dave Harold (ENG) 4 - 3
 
 Adam Davies (ENG)  Matthew Couch (ENG) 2 - 3
 Dave Harold (ENG)  Stuart Bingham (ENG) 3 - 2
 
 Ricky Walden (ENG)  Adam Davies (ENG) 2 - 3
 Nigel Bond (ENG)  Matthew Couch (ENG) 2 - 3
 Jonathan Fulcher (SUI)  Dave Harold (ENG) 2 - 3
 Stuart Bingham (ENG)  Ken Doherty (IRL) 3 - 2
 
 
Kommentare

keine Kommentare