Montag, 08. Dezember 2008  |  1922 x gelesen  |  0 Kommentare
 
Altstetten-Albisrieden Code 7 Plausch Open
 
Bericht von André Keiser, Sektion Pool Schweiz

Das Startgeld von Fr. 20.00 für die Erwachsene und Fr. 10.00 für die Jugend lockte Total 49 Teilnehmer nach Zürich in den IST Club. Mit 10 Min. Verspätung startete das Turnier um 14:10 Uhr. Gespielt wurde 9er Ball auf 6 Siege im DL und 5 Siege im HL, ab KO auf 7 Siege und das Final auf 8 Siege. Das auch an ein Turnier ohne Preisgeld gute Spieler kommen zeigt die Rangliste.


In den ¼ Finals kam es zu folgenden Begegnungen:

Ruffner Marco – Steiner Marco 4:7
Dos Santos Eleutério – Izzo Gaetano 7:3
Sutter Matthis – Campagnolo Gianni 3:7
Schmid Roger – Klaiqi Megzon 7:1

Somit war Klaiqi Megzon bester Schüler auf dem 5. Rang. In den ½ Finals setzten sich Steiner Marco mit 7:6 gegen Dos Santos Eleutério knapp durch und Gianni Campagnolo verlor seine Partie mit 2:7 gegen Schmid Roger.

Im Final standen somit Marco und Roger. Nach einer 7:4 Führung von Marco konnte Roger auf 7:7 ausgleichen. Nun kam es zum alles entscheidenden Showdown. Nach dem Break verschoss Roger knapp die 1 in die lange Ecke. Marco liess sich diese Chance nicht entgehen und sicherte sich mit 8:7 den Sieg.

Die Ersten drei erhielten Pokale. Den Pokal für die beste Dame sicherte sich Kunz Claudia mit ihrem 17. Rang. Um 23:20 Uhr war unser Code 7 Plausch Open zu Ende und man begab sich auf den Heimweg.

Nebst der unerwartet hohen Teilnehmerzahl erfreute mich besonders die gute Kollegiale Stimmung die unter den Spielern und Spielerinnen herrschte. Auch die Teilnahme von Schneider Marc ein Schüler aus dem Schulsport freute mich sehr. So macht es doch richtig Spass ein Turnier zu organisieren. Ich möchte mich bei allen recht herzlich für ihre Teilnahme bedanken.

Turnier - Telegramm

Datum:
Samstag, 06. Dezember 2008
Ort:
IST Billard Center Zürich
Disziplin:
9-Ball
Code:
Code 7 ( Siehe Code-Tabelle )
Anz. Teilnehmer:
49

1. Marco Steiner
2. Roger Schmid
3. Gianni Campagnolo, Eleutério Dos Santos
5. Matthias Sutter, Marcel Ruffner, Megzon Klaiqi, Gaetano Izzo
9. Jothy Thavapala, Manfred Himmelsbach, Mustapha Trapelsi, Stefan Thomen
13. Tanes Tanasomboon, Daniel Schneider, Randy Fleckenstein, Matthias Thüring

17. Rang
Hervé Lacroix, Dejan Marinkvic, Suresh Rathnayaka, Samuel Said Arji, Markus Johner, Bruno Becker, Claudia Kunz, Dejan Petrovic

25. Rang Fabian Traber, Dany Eichenberger, Yannick Blanc, Alfred Zmoos, Luis Montada, Jennifer Fleckenstein, Massimo Falco, Reto Gustin

33. Rang
Mirko Marinkovic, Luciano Traber, Simon Schneiter, André Keiser, Pascal Frei, Stephanie Keiser, Michael Reutemann, Noc Steiner, Miriam Spycher, Yusef Azam, Marc Schneider, Urs Flückiger, Daria Strzyzewska Daria, Pedram Zareh, Oronzo Danese, Erwin Bächler

49. Rang
Sandro Carlotti
 
 
Kommentare

keine Kommentare