Donnerstag, 25. September 2008  |  2217 x gelesen  |  0 Kommentare
 
Central Open 2008 in Liechtenstein
 
Bericht von Alessandro Banzer, BC Schaan

Nach 1052 gespielten Partien und rund 9000 gelochten Kugeln stand der Sieger des 14. Internationalen «Central Open» der Billarder in Schaan fest. Der tschechische Favorit Roman Hybler durfte sich über ein Preisgeld von 1200 Euro freuen.

Das 14. «Central Open» in Schaan war auch in diesem Jahr beste Werbung für den Billardsport. Was die 53 Athleten mit dem Queue zeigten, verdient das Prädikat Extraklasse. Die besten Nerven hatte am Ende der Tscheche Roman Hybler. Der Eurotour-Sieger demonstrierte 9er-Ball nahezu in Perfektion und besiegte im Finale den Deutschen Bernd Jahnke klar mit 11:6. Den geteilten dritten Platz belegten Jahnkes Landsmänner Christoph Rentjes und Valery Kuloyants. Der Mitfavorit auf den Titel, der Schweizer Dimitri Jungo, platzierte sich auf dem neunten Schlussrang.

1. Roman Hybler (CZE)
2. Bernd Jahnke (DE)
3. Christoph Rentjes (DE)
3. Valery Kuloyants (DE)
5. Ayas Murat (TU)
5. Pascal Nydegger (CH)
5. Patrick Menillo (IT)
5. Benni Heimerer (DE)
9. Alessandro Banzer (FL)
9. Heinz Kropf (FL)
9. Armin Lesiv (DE)
9. Roger Schmid (CH)
9. Bora Anar (CH)
9. Dimitri Jungo (CH)
9. Jörg Ernst (CH)
9. Federico Scholz (DE)
 
 
Kommentare

keine Kommentare